Versteckte Orte auf Mallorca 2

Alphabia-Garten

Alphabia Gärten

Die Gärten von Alfabia sind ein Zeugnis des arabischen Gartenbaus und stellen ebenfalls eine große Attraktion auf Mallorca dar. Dieser Gartenbereich wurde bereits 1229 während der arabischen Herrschaft angelegt. Diese Gärten sind von vielen wegen ihrer großartigen Lage und des hohen Grundwasserspiegels beliebt. Sie sind einzigartige Oasen, in denen zahlreiche Springbrunnen und Wasserspiele eine schöne Atmosphäre schaffen. Machen Sie eine Pause von der Hektik der Insel und genießen Sie stundenlang die friedliche und entspannte Atmosphäre der Alphabia Gärten.
Die Gärten von Alfabia (Jardins d’Alfàbia) liegen in einem Tal am Ende von Bunyola im Südwesten des Tramuntana-Gebirges, unterhalb des Coll de Sóller. Ihre Lage im Zentrum Mallorcas hat ihnen eine Romantik, Persönlichkeit und Charakter verliehen, die nur im Laufe der Zeit erreicht werden kann.

Man sagt, dass dieser Besitz aus dem 12. Jahrhundert einem reichen Araber gehörte: Benhabet, der dort bis zur katalanischen Eroberung Mallorcas lebte. In diesem alten arabischen Bauernhaus ist Wasser zweifellos das herausragendste Element im Garten, das in Wasserfällen, Brunnen und anderen Quellen zu finden ist. Eine von ihnen ist eine Pergola mit 72 Säulen und 24 Steinstrahlen, die das Wasser zwischen ihnen durchqueren und eine unvergleichliche Helligkeit und Frische erhalten.

Die muslimische Kultur spiegelt sich nicht nur in der Bedeutung des Wassers wider, sondern auch in der Art der Bäume, Blumen und Pflanzen, wie z.B. Zitronen- und Orangenbäume. Dies sind die Hauptmerkmale der Jardins d’Alfabia und der meisten ländlichen Gärten Mallorcas und sie schaffen es, eine sehr intime Atmosphäre zu schaffen.

Die Jardins d’Alfabia wurden 1954 zu historisch-künstlerischen Gärten Mallorcas erklärt. Die Gärten umfassen verschiedene Stile wie arabisch, italienisch oder englisch mit einer gemeinsamen Komponente: Wasserspiele mit Wasserfällen, Brunnen, Quellen und Pools.

Dieses Anwesen ist für Besucher geöffnet und bietet Zugang zu den verschiedenen Räumen des Hauses und zu den vornehmsten Gärten Mallorcas. Du solltest die Gelegenheit nutzen, die:

die Hauptfassade im Barockstil und das Kastendach mit arabischen Inschriften aus dem 13.
großer Kreuzgang, dominiert von der imposanten Präsenz des Brunnens, 20 Meter im Durchmesser und etwa 100 Jahre alt.
Bemerkenswert sind auch die Reihen von Balkonen mit Blick auf die Gärten.
Bibliothek mit zahlreichen Werken aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.
alte Gemälde- und Möbelsammlung, in der ein großer Holzstuhl aus dem 14. Jahrhundert herausragt.

18/01/2020 Maria

No Comments

Be the first to start a conversation

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)